Profi-Trinker: Die spinnen, die Briten…

FotoEs ist eine gute Sache, wenn Wein in Restaurants oder Bars glasweise ausgeschenkt wird. Manchmal kann man sich schließlich mit seinem Gegenüber nicht auf eine Flasche einigen. Oder einer will auch mal separat eine kleine Menge eines ausgefallenen Tropfens probieren. Aber was man sich da jetzt im Empire ausgedacht hat, ist doch slightly over the top. Das Foto zeigt ein Supermarktregal bei Tesco in London. Es handelt sich um Plastik-„Gläser“ mit abziehbarem Aludeckel – wie Joghurtbecher… Nein, wir haben keine Kostprobe mitgenommen.

Eine Antwort auf „Profi-Trinker: Die spinnen, die Briten…“

  1. Das ist tatsächlich schwachsinn. In Berlin gibt es ein Startup was ähnlich funktioniert. Die Jungs haben Mini-Tetrapaks, wo der Wein für 1 Glas reicht. Die Qualität lässt zu wünschen übrig. Und leider kosten die Dinger 8 Euro. Was regelrecht absurd ist, da jeder Supermarktwein besser und günstiger ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.