Profi-Trinker: DIY

Wein trinken ist nicht schwer,
Winzer sein dagegen sehr!

„Do it yourself“ ist ja gerade wahnsinnig angesagt – und irgendwie ansteckend. Deshalb war ich auch gleich Feuer und Flamme, als zwei vinophile Kollegen mit dem „Gärungsset Riesling – My Own Organic“ in meinem Büro auftauchten. Das Etikett versprach, wir würden „die alkoholische Gärung entdecken“. Naja, die kenne ich schon seit meiner Jugend, als ich mit meinem Bruder Herbert einen riesigen Berg Trauben zu „Wein“ werden ließ. Im Mixer (!) hatten wir das Material zerkleinert. Es gärte und schmeckte super, nachdem wir es durch ein Handtuch gefiltert hatten. Fanden wir damals jedenfalls.

Die Sache mit dem „Gärungsset Riesling“ ist natürlich ausgefeilter – ist auch erst ab 18! Der Demeter-Bio-Riesling-Traubensaft ist schon in der Flasche, dazu gibt es Bio-Hefe und 1 ml gelöstes Schwefelpulver. Plus detaillierte Gebrauchsanweisung. Wir haben alles nach Vorschrift gemacht, bei Chemie lässt man ja lieber Vorsicht walten. Jede Flasche sollte „ein Unikat, sowohl in Duft und Geschmack werden“, hieß es. Gern, dachten wir, und kamen zum Finale: drei Flaschen, drei Kollegen, neun Gläser – und ein „Autsch!“ Das entfuhr Kay-Henner. Er sah aus, als hätte er in eine Zitrone gebissen. Jetzt aber sachlich: Ja, es war ein Unikat. Aber ein saures, bitteres, sehr strenges! Wir waren im wahrsten Sinne ernüchtert. „Sehr hoher Wiedererkennungswert“ nennt man das wohl unter Wein-Spezis. Unsere Tropfen haben wir erst mal in die Kühlung gestellt, „zum Reifen“. Wir werden sie später noch mal probieren. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Gelernt habe ich aber schon: Wenn ich das nächste Mal unbedingt etwas selbst machen will, stricke ich meinem Hund Lotte einen schicken Pullover. Aber Weinmachen ist was für Profis! Nach unserer Erfahrung versteht man es auch besser, wenn sich ein verrückter Winzer in der kritischen Phase nachts zu seinem Fass legt, „um Geburtshilfe zu leisten“. Wir Weintrinker haben ja keine Ahnung …

Das Gärungsset kostet 25 Euro. www.myownorganic.deet-logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.