Profi-Trinker: Hopfen und Malz

Bier ist Frauensache!
Nein, ich habe keine Vorurteile – dachte ich. Bis ich mich hinsetzte, um über Bier zu schreiben. Eindeutig Männersache, schrieb ich da. Und weiter: seinen Fans Grund genug, stundenlang in Kneipen mit abgestandenem Geruch zu sitzen und dabei schweigend auf Gläser zu starren … Tja, Sie ahnen es, ich bin frohsinnige Weintrinkerin. Die bierernste Säule der Getränkewelt, gestützt von König Fußball, Herrengedeck und Reinheitsgebot, ist mir fremd. Hopfen und Malz waren immer etwas für andere, für eine eingeschworene Gemeinde eben, die mit Heiligen, Raubtieren und Geweihträgern auf dem Etikett was anfangen konnte. Unvorstellbar, dass sich das mal ändern könnte.

„Profi-Trinker: Hopfen und Malz“ weiterlesen

Profi-Trinker: Der Klimawandel

… und jetzt zum Wetter
Nach Supersommer und Jahrhundertherbst – in Hamburg, meine ich – braucht kein Mensch einen Winterurlaub unter südlicher Sonne. „Sag bloß, Du willst Skifahren?“ Meine Freundin Conni zieht die Augenbrauen hoch. Sie kann dem Skizirkus nichts abgewinnen. „Oh Gott, Jagertee“, stimmt mein Mann Alexander ein. Dabei ist die Sorge völlig unberechtigt. Ich kuschle mich lieber aufs Sofa. Hüttenzauber? Mir reicht das Schaffell. Auch wenn mein Hund Lotte ziemlich empört Besitzanspruch anmeldet.

„Profi-Trinker: Der Klimawandel“ weiterlesen

Profi-Trinker: Die Sache mit dem Sti(e)l

Kleiner Stil-Knigge
Der Jahreswechsel ist ja der perfekte Zeitpunkt, ein bisschen über Etikette nachzudenken. Und wenn ich einen Wunsch frei hätte, wünschte ich mir, dass der eine oder andere Weintrinker sich auf einen gepflegten Stil und, ja, auch auf den Stiel besänne. Kurz: Es stört mich, wenn Leute ihr Weinglas unelegant am Kelch grabschen. „Wieso? Ist doch großartig. Wenn was passiert, hat der Detektiv wunderschöne Fingerabdrücke.“ Meine Freundin Conni hat in ihrem Leben eindeutig zu viele Krimis gelesen.

„Profi-Trinker: Die Sache mit dem Sti(e)l“ weiterlesen