Veganismus

Januar 21st, 2014 § 2 comments

Total gaga
Haben Sie es schon gesehen? So mancher Bio-Winzer schmückt sich jetzt damit, dass sein Wein „vegan“ sei. „Hm, ich weiß, was ein ‚tierisch‘ guter Tropfen ist. Und vegan muss dann wohl das Gegenteil sein“, witzelt meine Freundin Conni und bringt das Ding präzise auf den Punkt. Ich finde auch, das ist der pure Hype. Ich esse gern auch vegan, aber beim Wein …

„Wie soll das überhaupt gehen?“ Mein Mann Alexander hat sich beim genüsslichen Leeren seines Weinglases in die jüngste Idee der Wein-Idealisten vertieft: „Dann müssten die ja vor der Lese sicherstellen, dass wirklich jede gemeine Filzmilbe und auch jeder niedliche Marienkäfer gerettet wird. Sonst klappt das nicht. Wer auch immer an den Trauben dranbleibt, gibt sein Leben für die Sache.“

Genau so ist das! Aber die Winzer wollen uns ja auch nur sagen, dass ihr Wein nicht mit tierischem Eiweiß bearbeitet ist. Conni äugt skeptisch in ihr Glas: „Igitt, da ist Glibber drin?“ Ausgerechnet Conni, die sonst ohne zu zucken mit chinesischen Geschäftsfreunden Hühnerfüße mit Krallen dran abnagt … Dagegen ist zum Beispiel ein frisches Eiklar im Wein doch nichts! Das fängt einfach die Trübstoffe ein, bildet am Boden von Fass oder Tank eine Art Sand. Und der kommt weg! Das ist seit 1000 Jahren Praxis.

Na ja, Chemie war nie Connis Sache, sie erinnert sich im Laufe des Abends aber ihrer schulischen Vorliebe für das Fach Biologe: „Und was ist überhaupt mit den Hefen im Wein? Das sind Pilze!“ Mit zunehmender Begeisterung lässt sie uns an ihrem Wissen über diese „nach Pflanzen und Tieren dritte Gattung“ teilhaben. Und angesteckt von Alexanders Sorge um den unbeschadeten Fortbestand von Milben und Käfern versteigt sie sich in die Gefühlswelt der Gärhefen: „Die leben schließlich in Stämmen – genau wie wir …“

Und was hatten wir Tolles im Glas? Den trotz seiner Wildblumen auf dem Etikett eher weniger veganen 2012 Alastro von Planeta, 8,95 Euro www.superiore.deet-logo

Tagged , ,

§ 2 Responses to Veganismus"

  • Liebe Renate! Ist schon eine Weile her, dein Beitrag, aber ich war zwei Wochen in Bayern. Nicht schlecht, 9 Euro die Flasche, dafür kriege ich in meiner Straße bei Winzer Matthias drei Liter Gutedel trocken. Die Bemerkung von Conni fand ich interessant. Ich wusste das mal, hatte es aber vergessen: Pillze sind etwas Drittes neben Tieren und Pflanzen und unheimlich alt. Hier unten gibt es übrigens einen alten und interessanten Artikel von mir:
    http://www.zauberpilz.com/zeitung/artikel7.htm. – Servus Manni.

    • admin sagt:

      Lieber Manni,ihr in Baden seid halt schon verwöhnt. Einen guten und günstigen Winzer in der Straße – das hätte ich auch gern :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>