Rosa

Juli 29th, 2012 § 0 comments § permalink

WIE ICH EINMAL RECHT BEKAM …

Ich stehe dazu: Ich liebe Rosa! Im Sommer sowieso. Nicht als Klamotte auf dem Leib – aber als Weinfarbe ist Rosé großartig. So ein funkeln – der Tropfen im Glas, der nach Himbeeren und Erdbeeren duftet, macht einfach gute Laune. Und die Weine schmecken nach Sonne: süffig, fruchtig, erfrischend – egal, aus welcher Rebsorte sie gekeltert sind. Ein super Stoff! Ich bin sicher, dass mir jetzt viele zustimmen, der Trend kommt ja nicht von ungefähr. Trotzdem, in unserer Weinrunde stehe ich auf verlorenem Posten. „Uncool“ findet mich meine Freundin Conni

» Read the rest of this entry «

Weinnamen

Juli 29th, 2012 § 0 comments § permalink

DIE SPINNEN, DIE WINZER …

Also, Weinnamen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Früher bekam man klare Informationen, auch wenn es sich mitunter um Unflätigkeiten wie „Kröver Nacktarsch“ handelte. Das war eben die Lage, in der die Trauben gewachsen sind – da kann man nichts machen. Aber heute? Heute prangt eine ganz andere Art von Info auf dem Etikett. Den Facebook-Netzwerkern und ihrer enormen Extrovertiertheit sei Dank. Nichts mehr mit Lage, Rebsorte, halbtrocken und so. Der Name des Weins steht jetzt für Hobbys oder Befindlichkeiten des Winzers. » Read the rest of this entry «

Surfer

Juli 29th, 2012 § 0 comments § permalink

HILFE, DIE WEIN-SURFER KOMMEN!

Haben Sie es schon gehört? Auf Papier gedruckte Weinkarten sind out! Meine Freundin Conni kam von einer Geschäftsreise aus Hongkong zurück und hat uns die Nachricht verkündet: Die Elektronik­verliebten Asiaten haben die fetten Wein-Folianten gegen das schlanke iPad ausgetauscht. „Total cool, du kannst dir Flasche, Etikett, Zusammensetzung, Analysewerte anschauen und dann fundiert entscheiden.“

» Read the rest of this entry «

In-Faktor

Juli 29th, 2012 § 0 comments § permalink

WEINE MIT „IN“-FAKTOR
Ich bin ein kommunikativer Mensch, und deshalb freut es mich, wenn ich nette Leserpost bekomme. Nicht das übellaunige Gemurre, wenn ein Wein ausverkauft oder sonst irgendwas anders ist als erwartet. lieber was Freundliches. Wenn zum Beispiel eine Nachricht von Uli D. in meinen täglichen gefühlt 1000 E­Mails ist, dann lese ich die zuerst.

» Read the rest of this entry «

Fettblocker

Juli 29th, 2012 § 0 comments § permalink

ROTWEINTRINKER KRIEGEN IHR FETT WEG
Geht Ihnen dieser Schlankheitswahn auch so auf die Nerven? Als ob Essbares schlank machen sollte – oder könnte. Solange Nahrungsmittel noch Kalorien haben, machen sie definitiv nicht schlank. Das liegt in der Natur der Sache, ist Physik und heißt auf Deutsch: Von nix kommt nix.
Apropos Wissenschaft. Jetzt ist doch tatsächlich ein interessantes Phänomen in dieser Sache aufgetaucht. Biochemiker haben nämlich herausgefunden: Fett plus Rotwein verhindert Hüftgold – grob gesprochen zumindest. Ist das nicht einfach wunderbar? Der Stoff, der so herrlich Rubinrot im Glas steht, ein Fettblocker! Das ist doch mal was.

» Read the rest of this entry «