Es lebe die Achtsamkeit II

Januar 22nd, 2013 § 1 comment

8sam zum Bus
22. Jan, so ungefähr 9 Uhr morgens, Bushaltestelle
, gute 3 Zentimeter Schnee auf Hamburgs Straßen, also Chaos  – Manchmal ist es erstaunlich was einem so durch den Kopf geht beim warten. Mir fiel heute morgen auf den Schnellbus wartend die Geh-Meditation ein. Bewusstes Gehen im Hier und Jetzt, gestört durch nichts. Gut, es gibt angenehmere Hier und Jetzts. Aber man kann es sich eben nicht immer aussuchen. Ich habe zunächst festgestellt, dass der Unterstand – oder nennt man das immer noch Wartehäuschen – 10 kleine Schritte lang ist. Es lassen sich also bestens 8 Schritte vor und 8 Schritte zurück machen ohne die Glasseitenwand zu berühren. Die Wende habe ich weggelassen. War mir zu riskant, so ein Schnellbus rast ja dann auch schnell mal vorbei – auch im Schneegestöber.

15 Minuten bin ich so in kleinen Schritten vor und zurück meditiert – achtsam. Richtig warm wird einem davon nicht, aber kalt eben auch nicht. Es befreit den Geist. Diese ganzen Luxuskarossen, die an einem vorbei fahren. Eine an der anderen. Sie scheinen bald wie aus einer anderen Welt. Mir kam der Gedanke, dass ein Fahrer auf mich aufmerksam werden könnte, weil er auch ein Achtsamkeits-Training gemacht hat. Dann würde er anhalten und mich mitnehmen. War aber nicht. Und ich konnte – wie es sich in der Meditation gehört – den Gedanken zur Seite schieben. Nach einer Viertelstunde hatte ich dann aber doch genug und fing an zu überlegen, ob ich zur s-Bahn gehen soll… Aber da kam der Bus auch schon. Freudig habe ich den Fahrer begrüßt: “Prima, dass sie doch noch kommen, ich hatte gerade überlegt, ob ich mich anders durchschlagen muss.” Der Mann war wie vom Donner gerührt und lachte. Den vergrätzten Gesichtern der anderen Passagiere nach zu urteilen, war er wohl von allen nur blöd angemacht worden …

Tagged , , , ,

§ One Response to Es lebe die Achtsamkeit II

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>