Profi-Trinker: Das WeinKondom

Juli 12th, 2014 § 0 comments § permalink

Tolle Tarnkappe?
Für mich ist „Weniger ist mehr“ ein stimmiger Ansatz, auch wenn die Accessoire-Industrie das anders sieht. Wenn es nach denen ginge, hätte man Wandschränke voll seltsamer Geräte – unter anderem zur Behandlung von Weinflaschen. Was es da alles gibt: vom Säbel für Leute, die sich beim Öffnen einer Champagnerflasche schon immer mal in die Hand schneiden wollten, bis zum Flaschenhalter in Form eines Lassos für den Rodeo-Fan … irre! Eine sprudelnde Geldquelle scheinen auch Verschlüsse für Weinflaschen zu versprechen. Und das treibt dann gern heitere Blüten.

Ganz neu zum Beispiel ist die Entwicklung eines Weinflaschenkondoms. Ja genau, ein Überzieher, den Sie über den Flaschenhals stülpen. „Womöglich mit Erdbeergeschmack, wer denkt sich das denn aus?“ Meine Freundin Conni verzieht ihr Gesicht. Es wird wohl eher Blaubeer sein, kann ich sie informieren, denn der Prototyp der amerikanischen Erfinder ist in edlem Dunkelblau gehalten. Die beiden, Mutter und Sohn aus Texas, finden ihre eng anliegende Gummiabdeckung ultrapraktisch und wollen sie unbedingt in Serie herstellen.

„Das wird nie was, dafür sind die Amis viel zu prüde.“ Mein Mann Alexander glaubt nicht an die Begeisterung der US-Trinker für dieses Projekt. „Wenn das Franzosen wären, ja, aber so …“ Conni dagegen sieht den Sinn: „Ist doch klar: Die Franzosen brauchen kein Kondom, also jedenfalls nicht für ihre Weinflasche. Die trinken aus. Aber die Amerikaner, diese moralinsauren Erfinder der Prohibition, die tragen halb volle Flaschen wieder in die Kühlung!“

Ja, und ich hätte das Ding gern auf dem deutschen Markt! Und zwar in XXL als Ganzkörperkondom für prima Weine mit scheußlichem Etikett! Zu der Diskussion haben wir übrigens den leichten, saftig-aromatischen 2013 Heilbronner Stiftsberg, Riesling, Kabinett, trocken, getrunken. 5,24 Euro, www.wg-heilbronn-shop.deet-logo

Profi-Trinker: form follows function

Juli 5th, 2014 § 1 comment § permalink

Design oder nicht Design
… war in unserer Weinrunde die Frage. Haben Sie auch das Gefühl, dass manche Winzer unter die Verpackungskünstler gegangen sind? „Ja, die werden immer verrückter“, erhitzt sich meine Freundin Conni über die jüngsten Design-Verirrungen: „Flaschen mit überlangem Hals zum Beispiel, die sollten weltweit verboten werden! Neulich hat die ganze Nacht meine Kühlschranktür offen gestanden, weil ich eine von denen da reingelegt hatte. Und das bei den exorbitanten Strompreisen!“

» Read the rest of this entry «

Ausgezeichneter Profi-Trinker

Juni 7th, 2014 § 1 comment § permalink

preisManchmal wird man – auch nach fast schon 30 Jahren im Job – noch verblüfft. Zum Beispiel, wenn man einfach so aus heiterem Himmel einen Preis gewinnt. Ich habe – außer 10 Euro mit meinem Los von der Fernsehlotterie – noch nie was gewonnen. Allerdings spiele ich auch nicht. Oder nicht mehr. Eine zeitlang habe ich mein Glück beim Lotto versucht und sogar mal 42,35 Euro abgegriffen. Ein Freund hat mich dann allerdings darauf aufmerksam gemacht, dass man damit Verzweiflung zum Ausdruck bringt … Also habe ich es gelassen. » Read the rest of this entry «

Profi-Trinker: Weinfreunde in Fernost

Mai 4th, 2014 § 0 comments § permalink

Die Chinesen kommen!
Vor zehn Jahren haben wir noch über die Weintrinker im Reich der Mitte gewitzelt. War ja auch komisch, wie die ihr neues Statussymbol Bordeaux mit Cola trinkbar gemacht haben. Mit Cola! Das ist lange her. Heute ist der Große Sprung nach vorn vollzogen. In Seminaren und Tastings haben die Chinesen gelernt, dass Wein dann doch kein Mix-Getränk ist. „War ja auch zu peinlich für eine Nation mit derartig alter Trinkkultur“, springt meine Freundin Conni spontan für ihre trinkfesten Geschäftsfreunde in die Bresche.

» Read the rest of this entry «

Profi-Trinker: vital regeneriert

April 9th, 2014 § 0 comments § permalink

Foto[3]Verkostungen mit Kollegen sind immer wieder ein Quell für grandiose Zitate und kurzfristige Ausbrüche von Heiterkeit. Also damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen, das sind keine Witzveranstaltungen, sondern ernsthafte Proben auf der Suche nach Qualität und Geschmack, aber manchmal bricht es eben aus uns heraus: „Das schmeckt wie das After Shave von meinem Opa!“, war die erste spontane Reaktion auf einen neuen Energy Drink mit dem Namen Kreutzbergs Regenerativum, Refreshing Vitalizer.

» Read the rest of this entry «

Profi-Trinker: Der Plastikwahn

April 4th, 2014 § 2 comments § permalink

Das Glas zum wegwerfen

Manchmal sieht man was und denkt, das gibt’s doch gar nicht. Das muss eine Fata Morgana sein! Hat man aber eher selten in einem riesigen Londoner Supermarkt. Denn genau dort stand es: ein ganzes Regal, bepackt mit gefüllten Plastik-„Weingläsern“, oben drauf Alu-Deckel wie beim Joghurt. „Merlot“ stand auf dem kleinen Etikett.

Irre! Da hole selbst ich mein Handy raus und mache ein Foto. Was für ein Verpackungswahn, jetzt auch noch Wein in kleinen Einheiten in Plastik zu wickeln. Da könnte man glatt zum Umweltaktivisten werden. „Nun ja, das könnte doch der Tropfen für den einsamen Single mit Hang zum Praktischen sein“, denkt meine Freundin Conni laut in ihr Weinglas. Letzteres ist übrigens mundgeblasen und formschön, möchte ich in diesem Zusammenhang mal betonen!

» Read the rest of this entry «

Profi-Trinker: DIY

Februar 23rd, 2014 § 0 comments § permalink

Wein trinken ist nicht schwer,
Winzer sein dagegen sehr!

„Do it yourself“ ist ja gerade wahnsinnig angesagt – und irgendwie ansteckend. Deshalb war ich auch gleich Feuer und Flamme, als zwei vinophile Kollegen mit dem „Gärungsset Riesling – My Own Organic“ in meinem Büro auftauchten. Das Etikett versprach, wir würden „die alkoholische Gärung entdecken“. Naja, die kenne ich schon seit meiner Jugend, als ich mit meinem Bruder Herbert einen riesigen Berg Trauben zu „Wein“ werden ließ. Im Mixer (!) hatten wir das Material zerkleinert. Es gärte und schmeckte super, nachdem wir es durch ein Handtuch gefiltert hatten. Fanden wir damals jedenfalls. » Read the rest of this entry «

Veganismus

Januar 21st, 2014 § 2 comments § permalink

Total gaga
Haben Sie es schon gesehen? So mancher Bio-Winzer schmückt sich jetzt damit, dass sein Wein „vegan“ sei. „Hm, ich weiß, was ein ‚tierisch‘ guter Tropfen ist. Und vegan muss dann wohl das Gegenteil sein“, witzelt meine Freundin Conni und bringt das Ding präzise auf den Punkt. Ich finde auch, das ist der pure Hype. Ich esse gern auch vegan, aber beim Wein …

„Wie soll das überhaupt gehen?“ Mein Mann Alexander hat sich beim genüsslichen Leeren seines Weinglases in die jüngste Idee der Wein-Idealisten vertieft: „Dann müssten die ja vor der Lese sicherstellen, dass wirklich jede gemeine Filzmilbe und auch jeder niedliche Marienkäfer gerettet wird. Sonst klappt das nicht. Wer auch immer an den Trauben dranbleibt, gibt sein Leben für die Sache.“

» Read the rest of this entry «

Neues aus dem Transportwesen

Dezember 28th, 2013 § 0 comments § permalink

Ahoi – Wein kann segeln!
Das Thema Nachhaltigkeit, auch CO2-Fußabdruck genannt, ist in der Welt des Weins angekommen. Und das ist richtig so, da gibt es nämlich einiges zu tun. Meine Freundin Conni ist entgeistert: “Wie? Gehörst Du jetzt zu denen, die nur noch trinken, was um die Ecke wächst?”

Quatsch! Aber man kann ja mal nachdenken. Und deshalb habe ich begeistert gelesen, dass ein paar Franzosen Wein mit ihrer Firma “TransOceanic Wind Transport” von der Mündung der Loire nach London verschiffen – und zwar per Segelboot in nur vier Tagen. Das ist doch genial!

» Read the rest of this entry «

Weinseliger Gesang

Oktober 14th, 2013 § 0 comments § permalink

Schubi-dubi-du
Wein und Musik gehören zusammen? Naja, also, wir in unserer Weinrunde singen nicht. Mein Mann Alexander kann nicht. Ich will nicht. Unser Hund Lotte darf nicht und meiner Freundin Conni reicht das Karaoke-Singen mit asiatischen Geschäftspartnern … Zu unserer Überraschung sind wir da aber nicht auf der Höhe der Zeit. Der Mensch von Welt singt zwar nicht unbedingt weinselig vor sich hin, aber die „richtige“ Musik zum Getränk muss schon sein. » Read the rest of this entry «